Der Bund der Sieben Sterne

Der Bund der Sieben Sterne - eine Herr der Ringe Online Fun-Raid-Rollenspielsippe auf dem Server Belegaer
 
StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Das Verhältnis zwischen den Sackheim-Beutlins und Willi Weißfuß: die zweite Geschichte

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Craaco

avatar

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 28.07.12

BeitragThema: Das Verhältnis zwischen den Sackheim-Beutlins und Willi Weißfuß: die zweite Geschichte   Di 7 Aug 2012 - 23:27

An einem der nächten Tage, nach diesem interessanten Abend, musste ich mal wieder nach Michelbinge um beim Markt meine Vorräte aufzufüllen. Auf den Gehwegen war an diesem Tage wenig los, so das ich von keinem neugierigen Hobbits genervt werden konnte.
In Michelbinge angekommen sah ich alle Bewohner der Stadt vor der Ratshöhle stehen und fragte mich was das wohl los sei.
Als ich näher kam hörte ich viele Gespräche und Geflüster und konnte folgendes raus hören:

Stadtbewohnerin: Wo ist er denn hin, sonst ist er doch zu der Zeit immer hier!

Stadtbewohner: Bestimmt ist er schon wieder im *Adler und Kind* und frisst sich den Bauch voll!

Dora Braunbock: Hat er vieleicht irgendeinen Termin heute gehabt?

Sekräterin vom Bürgermeister: Nein, heute hatte er nichts vor soweit ich weiß

Dora Braunbock: Merkwürdig wir sollten ihn besser mal suchen gehen

Nach kurzer Zeit begriff ich das es sich wohl um das merkwürdige verschwinden unseres Bürgermeisters Willi Weißfuß handelte und beschloss selber einmal in Michelbinge nach im Ausschau zu halten.
Ich ging also zum Mathomhaus, zum Markt und zu den Schmieden,
doch nirgends war Willi Weißfuß zu finden.
Ich wollte meine Suche schon beenden, als ich Lobelia Sackheim Beutlin sah, wie sie sich den kleinen Pfad zur alten Mühle hoch schlich und sich dabei immer skeptisch umdrehte, so als wollte sie nicht das man sie sah.
Ich folgte ihr und sah das sie tatsächlich in die Mühle ging.
Leise ging ich zur Tür und guckte durch ein kleines Loch, was ich im Holz fand.
Ich sah Willi Weißfuß an einem Seil gebunden auf den Boden liegen, während Mundo Sackheim- Beutlin in mit faulen Äpfeln bewarf und Lobelia grinsend in einer Ecke stand.

Mundo: Na Mehlkloß, wie sieht es nun aus, bekomme ich das Geld oder nicht?

Willi Weißfuß: Sie werden mich finden und dann werdet ihr eine heftige Strafe bekommen!

Mundo: Dich findet hier keiner! Aber wir würden dich gehen lassen, du musst uns nur das Geld geben!

Lobelia: Los rück es raus sie fetter Mehlkloß!

Willi Weißfuß: Ihr könnt mich noch so beleidigen aber ich werde nicht nachgeben!

Mundo: Irgendwann wirst du Hunger bekommen und Essen kannst du ja nicht wiederstehen

Lobelia: *lacht laut auf*

Genug gehört um zu verstehen was da lief hatte ich nun und rannte den kleinen Pfad nach Michelbinge zurück um einen Landbüttel zu holen.
Nur kurze zeit später waren drei Landbüttel damit beschäftig die laut schreiende Lobelia und den fluchenden Mundo abzuführen.
Beide bekamen ein Geldstrafe und mussten sich vorm ganzen Volk entschuldigen.

Willi Weißfuß war kurze zeit ziehmlich geschockt von den Geschehnissen doch erholte sich schnell und ließ von dem Strafgeld der Sackheim-Beutlins ein festliches Mahl für ganz Michelbinge veranstalten. Nur die Sackheim-Beutlins durften nicht kommen, sie mussten anstelle von feiern die Ratshöhle reinigen. So ist doch noch alles gut ausgegangen und in Michelbinge kehrte nach diesem Tag wieder die tägliche Ruhe ein.

ENDE

Ich hoffe sie hat euch gefallen! Wenn ihr wollt das ich außer meinen Orts und Personenbeschreiben häufiger solche kleinen Geschichten schreiben soll müsst ihr es mir sagen!

Euer Craaco
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Verhältnis zwischen den Sackheim-Beutlins und Willi Weißfuß: die zweite Geschichte   Mi 8 Aug 2012 - 9:03

Ich find es eine schöne Abwechslung Very Happy
Nach oben Nach unten
 
Das Verhältnis zwischen den Sackheim-Beutlins und Willi Weißfuß: die zweite Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Anmerkung von Dr. Steffen Luik, RiLSG BWB zu BSG, Urt. v. 02.04.2014 - B 4 AS 29/13 R: Verhältnis zwischen Antrag auf Arbeitslosengeld nach dem SGB III und solchen nach dem SGB II.
» Arbeitslosengeld II - Unterkunftskosten aufgrund eines Mietvertrags unter Verwandten sind nicht zu berücksichtigen, wenn durchgreifende Zweifel an der Ernsthaftigkeit der Mietzinsforderung und dem tatsächlichen Vollzug des angeblichen Mietverhältnisses be
» Er verhält sich total seltsam, brauche DRINGEND HILFE!!!
» Ich bin hin und her gerissen zwischen Hoffnung und Aufgabe
» Unterschied zwischen Religion und Sekte Teil I

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Der Bund der Sieben Sterne :: Die Sippe "Der Bund der Sieben Sterne" :: Über das Auenland-
Gehe zu: